Ausschießen der Rangliste des Württembergischen Schützenverband 2018

Die Kaderschützen (Schüler und Jugend) der Sportschützen Wiernsheim nehmen erfolgreich am Sichtungsschießen des Landesverbandes teil. Leonie Stolle erreicht bei den Schülern den ersten Platz. Auch für   die weiteren Teilnehmer springen gute Platzierungen heraus.

Am Samstag fand das alljährliche Sichtungsschießen des Württembergischen Landesverband (WSV) der aktiven Jungschützenschützen statt. Nach dem in diesem Jahr das neue Schulungszentrum des WSV auf dem Gelände der Sportschule in Ostfildern-Ruit ihren Betrieb aufnahm, wurde das Ranglisten-Schießen erstmals auf der neuen Anlage, ausgestattet mit 40 elektronischen Ständen für LG/LP und 20 elektronischen (Hallen-)Ständen für KK, ausgetragen.

Teilnehmen dürfen alle Schützen, die Mitglied in einem Verein des WSV und den Klassen Schüler (10 bis 14 Jahre), Jugend (15 bis 16 Jahre) und Junioren (17 bis 20 Jahre) zugeordnet sind. In allen Altersklassen sind zwei Disziplinen zu absolvieren. Bei den Schülern sind dies Luftgewehr 20 Schuss und Luftgewehr 3-Stellung 3×20 Schuss, bei der Jugend und Junioren sind dies Luftgewehr 40 Schuss bzw. 60 Schuss und Kleinkaliber 3-Stellung 3×20 Schuss.

Vom SpS Wiernsheim waren Justin Bubser, Leonie Stahl und Leonie Stolle in der Schülerklasse sowie Alina Gengenbach in der Jugendklasse gemeldet. Mit leichten Verzögerungen ging es dann gegen 09:30 Uhr für die Schüler mit ihrem LG-Wettkampf los. Nach einer viertel Stunde einrichten und Probeschiessen ging es dann mit 20 Wettkampf-Schuss um Platzierungen.

Allen Protagonisten in der Halle war die Nervosität anzumerken. Alle mussten sich mit der ersten Serie in den Wettkampf rein finden, was einigen schneller gelang, andere benötigten dafür ein paar Schuss mehr.

Justin fand nicht so recht in den Stand, hat aber dann in der 2. Serie hervorragend seinen Wettkampf zu Ende gebracht. Trotz einer leicht verunglückten ersten Serie konnte er mit einer guten zweiten trotz allem noch 167 Ringe und ´nen respektablen Platz 7 erreichen. Gut gekämpft, Löwe!

Leonie Stahl kam besser rein und konnte sich ebenfalls in der zweiten Serie steigern. Mit einer durchschnittlichen ersten und einer sehr guten zweiten Serie sprang mit 182 Ringen ein sehr guter vierter Platz raus. Leonie Stolle kam flott in den Wettkampf und konnte zwei konstante Serien absolvieren, was am Ende mit 188 Ringen den Spitzenplatz in der Tabelle bedeutet.

Im Anschluss mussten dann die Junioren zu ihrem ersten Einsatz und 40 Schuss Luftgewehr ran. Hier hielt Alina die Fahne des SpS Wiernsheim hoch. Mit guten 380 Ringen erkämpfte sie sich den ebenfalls guten vierten Platz. Aber wer sie kennt weiß, dass sie sich ein paar Ringe mehr erhofft hatte. Entsprechend schlich sich auch ein kleines bisschen Frust mit ein.

Nach einer kleineren Verzögerung ging es dann für die Schüler und Jugend in den LG 3-Stellungskampf. Der lange Wettkampftag macht sich nun doch so langsam bemerkbar, die Ergebnisse fielen dann doch etwas niedriger aus als üblich. Trotz allem konnte Justin bei den Jungs den 7. und die beiden Leonies die Plätze 5 und 6 einheimsen.

Am Nachmittag musste dann noch Alina ran und zum 3×20 KK-Wettkampf antreten. Leider konnte sie diesen nicht zu Ende bringen und musste nach dem Knieendanschlag abbrechen.

Alles in allem haben sich unsere Jungschützen gut geschlagen, in Summe sehr gute Platzierungen erkämpft und sogar einen ersten Platz mit nach Hause bringen.

Wir freuen uns für Euch über die guten Platzierungen. Und auch wenn es zwischendurch mal etwas holperiger läuft, es gehört dazu. Und wenn man seine Lehren daraus zieht, wird es in der Zukunft helfen.

Jetzt hoffen wir mal, dass wir bald über die Relegation Bescheid bekommen und gehen den letzten Akt der letzten Wettkampf-Saison an. Wenn´s gut läuft winkt der Aufstieg in die Bezirksliga.

In diesem Sinne – allzeit „Gut Schuss“!

Gez. E.J. Quere